BLUE NOTE

BLUE NOTE

“Um die Geschichte einem breiten Publikum näher zu bringen, setzte Multitalent Julian Benedikt seine Erfahrungen als Drehbuchautor, Regisseur und Musiker in einer filmischen Komposition um, deren emotionale Zugänglichkeit insbesondere für jene ein gewaltiges Plus ist, die ihr Interesse für den Modern Jazz neu entdeckt haben.”
Bayerisches Jazzinstitut

“The Blue Note story has rarely been probed with such a deep eloquence.”
Chicago Tribune

“This documentary swings like the propulsive sounds that made the famous label.”
USA Today

“Dies ist ein Film über ein jubilierendes Rhythmusgefühl, über die sinnliche, sehr tanzbare Qualität, ‚Groove’. Er federt im lustvollen Spiel mit dem Rhythmus, mit dem Beat.”
Berliner Zeitung

“Eine Symphonie, die anschwillt und verebbt, ihre Spannung über neunzig Minuten hält und lange nachklingt.”
Frankfurter Allgemeine Zeitung

“Dem jungen deutschen Regisseur Julian Benedikt gelang mit dem Jazz-Dokumentarfilm Blue Note ein Sensationserfolg in den USA.”
Der Spiegel